App

Schaffung naturnaher Wegeränder in der Region Baumberge


Mahdgutuebertragung_Saeume_Harle
Wegrand mit Schild und Blütenstand der Flockenblume

Das Projekt „Schaffung naturnaher Wegeränder in der Region Baumberge“ startete im Januar 2021.

Die Mitarbeiter des Naturschutzzentrums freuen sich über den Start des LEADER-Projektes „Schaffung naturnaher Wegränder in der Region Baumberge“.

Die Bedeutung der Wegränder hat in der vergangenen Zeit stetig zugenommen. Als linienhafte Strukturen dienen sie als Vernetzungs- und Wanderkorridore und sind wichtige Elemente für den Naturschutz. Wegränder bieten nicht nur Tierarten Rückzugs-, Nahrungs- und Überwinterungsmöglichkeiten, sondern sind auch letzte Lebensräume verschiedener Pflanzenarten des Grünlandes.

Viele Blütenpflanzen, die ehemals flächig in artenreichen Wiesen wuchsen, wurden durch den hohen Nutzungsdruck in unserer Landschaft an den Rand gedrängt und finden nun in den Wegrändern letzte Rückzugsräume. Dort sind sie wichtige Nahrungsquellen für unsere heimischen Insekten. Allerdings schwinden auch hier aufgrund falscher Pflege und hoher Nährstoffeinträge die heimischen Blütenpflanzen immer weiter. Zu viele Pflegeschnitte sowie der Verbleib des Mahdgutes auf den Flächen begünstigen konkurrenzstarke Pflanzen, wie Disteln und Brennnessel, und sorgen für eine Reduzierung der Artenvielfalt.

Genau an dieser Stelle setzt das neue LEADER-Projekt an.

Anpassung der Pflege

Ziel des Projektes ist eine Förderung der Artenvielfalt der Wegränder durch eine Anpassung der Pflege dieser.

Innerhalb der Projektlaufzeit soll mit relevanten Akteuren ein Pflegekonzept für die Gebiete der fünf Baumberge-Kommunen entwickelt werden, welches einerseits die Ökologie berücksichtigt, andererseits aber auch praktisch umsetzbar sein muss. Dieses Konzept soll möglichst allgemeingültig sein, um eine Anwendung auf weitere Regionen, beispielsweise den südlichen Kreis Coesfeld, zu begünstigen.

 

LEADER-Region Baumberge

Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren und wird durch die LEADER-Region Baumberge gefördert. Kooperationspartner sind die fünf Baumberge-Kommunen Billerbeck, Coesfeld, Havixbeck, Nottuln und Rosendahl sowie der Kreis Coesfeld.

 

Als LEADER-Projekt der Europäischen Union erhält es eine finanzielle Unterstützung durch die EU sowie durch das Land Nordrhein-Westfalen. Das Förderprogramm unterstützt ländliche Regionen bei einer selbstbestimmten Entwicklung und fördert innovative Strategien.

Projektstart: Januar 2021.

Projektende: Januar 2023.

Logos: LEADER, EU, NRW.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländliches Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.