App

ENGAGEMENT VOR DER EIGENEN HAUSTÜR


Arbeitseinsatz Letter Bruch, Foto: Matthias Olthoff.
Arbeitseinsatz Letter Bruch, Foto: Matthias Olthoff.

Das Naturschutzzentrum arbeitet im Kreis Coesfeld in einem der lebenswertesten Naturräume Nordrhein-Westfalens und leistet mit seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Landschaft. Hauptaufgabe ist die Betreuung der zahlreichen Schutzgebiete des Kreises. Alleine 107 Naturschutzgebiete befinden sich hier. Hinzu kommen zwei europäischen Vogelschutz- und 20 Flora-Fauna-Habitat-Gebiete.

Dabei ist die münsterländische Kulturlandschaft  über Jahrhunderte durch ihre Nutzung entstanden. Tiere und Pflanzen sind aufgrund dieser Nutzung in der Region heimisch und viele gefährdete Arten lassen sich nur durch die Pflege der Landschaft erhalten. Diese Arbeit kann das Naturschutzzentrum alleine nicht leisten und ist auf die Mithilfe vieler anderer Akteure angewiesen.

 

EHRENAMTLICHES ENGAGEMENT

Ehrenamtseinsatz in Flamschen, Foto: Matthias Olthoff.

Unverzichtbare Unterstützer findet der Verein in naturinteressierten und aktiven Bürgern, die ehrenamtlich Maßnahmen in der Landschaft umsetzen. Für die Pflege und den Erhalt von wertvollen Landschaftselementen wie Hecken, Streuobstwiesen, Kopfbäumen, Alleen und Kleingewässern sind wir diesen Personen sehr dankbar. Ehrenamtliches Engagement kann es nicht genug geben, sodass wir uns über weitere aktive Unterstützung immer freuen. Sie sind handwerklich geschickt, besitzen Gartengeräte und lieben selbstständiges Arbeiten in der Natur? Dann melden Sie sich als ehrenamtlicher Helfer bei uns!

Aktuell suchen wir für die Initiative Kreis Coesfeld blüht auf - Vielfalt am Wegesrand Kartierer und Wegrandpaten. Informationen über das "Projekt" und die aktuellen Veranstaltungen finden sie hier.

 

WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN

Fledermausarbeit, Foto: Matthias Olthoff.

Häufig sind wir für die Planung bestimmter Maßnahmen in einem Gebiet auch auf wissenschaftliche Arbeit im Vorfeld angewiesen. Von Datenerhebung im Moor, auf Trockenrasen oder im Wald, bishin zu planerischen Arbeiten oder dem Erstellen von Texten für unser Webportal Erlebnis Naturerbe ist alles möglich. Projektarbeiten, Facharbeiten oder Abschlussarbeiten von Studienfächern, die dem Naturschutz nahe stehen, können jeweils im Einzelfall besprochen werden. Melden Sie sich gerne bei uns!

 

FÖRDERMITGLIEDSCHAFT

Steinkauzberingung, Foto: Matthias Olthoff.

Fördermitglieder unterstützen die tägliche Arbeit des Naturschutzzentrums und tragen dazu bei, auch über die Schutzgebietsbetreuung hinaus wertvolle Projekte umzusetzen. Durch eine Mitgliedschaft im Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. fördern Sie beispielsweise die Initiative Kreis Coesfeld blüht auf - Vielfalt am Wegesrand, das Schafbeweidungsprojekt in der Letter Heide, Biotoppflege für Amphibien, den Bau von Steinkauzröhren oder das Anlegen und Pflegen von Obstwiesen. Die regelmäßige Unterstützung durch Fördermitglieder ist für uns genauso wichtig und unverzichtbar wie ehrenamtliches Engagement und macht langfristige Planungen möglich. Schon mit einer jährlich wiederkehrenden Spende von mindestens 30 € können Sie Fördermitglied werden. Senden Sie uns einfach die ausgefüllte Spendenkarte!

 

VERTAGSNATURSCHUTZ UND CO.

Wir unterstützen Sie.Natürlich helfen Sie uns als Landwirt auch durch die Umsetzung von Biotop- und Artenschutzmaßnahmen, einer naturschutzgerechten Nutzung Ihrer Flächen oder dem Feldvogelschutz. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

 

 

Kalender 2019 - Säume erleben im Kreis Coesfeld

Das Kalenderblatt September repräsentiert mit der Rundblättrigen Glockenblume eindrucksvoll die zarte aber auch verletzliche Seite der Säume. Foto: Birgit Stephan.Verkaufserlös kommt Naturschutzprojekten im Kreis Coesfeld zugute. Für eine Gebühr von 5 € ist der Kalender ab sofort u.a. im Naturschutzzentrum erhältlich.

Mit Nahaufnahmen der "Saumbewohner" soll der Kalender auf die Randstrukturen an Äckern, Wegen und Wäldern erinnern, die wichtige Rückzugsräume unserer heimischen Flora und Fauna sind, aber oft übersehen werden. mehr

 

SPENDEN

Baustelle Garten, Foto: Catharina Kähler.

Neben der Unterstützung der Naturschutzarbeit können Sie mit einer Spende auch dazu beitragen, mehr Menschen für unsere Region zu interessieren. Mit dem Umzug auf den Alten Hof Schoppmann haben sich viele neue Möglichkeiten für unsere Öffentlichkeitsarbeit aufgetan. Lernort, Ausstellungsraum und Garten schaffen Chancen für Umweltbildung und Sensibilierung gegenüber der Natur. Einiges befindet sich noch im Aufbau, wie der Garten oder das Umweltbildungsprogramm für Kinder. Mit Ihrer Hilfe kann ein rundes Programm für das Naturschutzzentrum geschaffen und mehr Sichtbarkeit erlangt werden.

Aktuell kooperiert das Naturschutzzentrum mit dem Biologischen Zentrum Lüdinghausen e.V. für den Aufbau eines Umweltbildungsprogramms für Kinder auf dem Hof (BNE). Für die Arbeit mit Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen wird in unseren Räumlichkeiten noch Verschiedenes benötigt. Von Stühlen und Sitzkissen über Anschauungs- und Verbrauchsmaterial bis hin zu Pavillons und Experimentierkästen fehlt noch vieles, für das Spenden gerne entgegen genommen werden.

Aber auch wiederkehrende Ausgaben können mit einer regelmäßigen Spende finanziert werden. Die jährlich erscheinenden Veranstaltungsprogramme für das Venner Moor und die Baumberge Region bieten zudem die Möglichkeit, als Spender namentlich genannt zu werden. Das Baumberger Apfelfest, das in jedem Jahr am Erntedank-Sonntag stattfindet, erreicht mit ca. 2.000 Besuchern viele Mulitplikatoren vor Ort. Auch hier wird für die Realisierung des Festes und seine Bewerbung eine finanzielle Unterstützung benötigt und den Spendern eine hohe Sichtbarkeit garantiert.

Besondere Unterstützung braucht unser Großprojekt. Im 90m² großen Ausstellungsraum des Naturschutzzentrums soll den Besuchern zukünftig der Natur- und Kulturraum Baumberge näher gebracht werden. Bis es soweit ist, muss die Auswahl der Gestaltungsbüros, der kreative Prozess und der Bau der Ausstellung finanziert werden. Sollten Sie daran interessiert sein, dieses große Projekt zu unterstützen, sprechen Sie uns gerne an!

Mit einer Spende, egal in welcher Höhe, unterstützen sie nicht nur die Naturschutzarbeit, sondern können auch dazu beitragen, über die eigene Region zu informieren und Interesse an der Natur zu wecken!

 

Spendenkonto | Sparkasse Westmünsterland

IBAN DE58 4015 4530 0059 0065 36

BIC WELADE3WXXX

 

Alle Spenden sind steuerlich absetzbar.