App

Spielerisch Natur und Kultur erkunden – neuer Schulwanderweg im Münsterland eröffnet

29.07.2021
Die kaputte Kuckuckuhr: Titelbild
Die kaputte Kuckucksuhr: Titelbild

Wandern – das ist doch nur etwas für Ältere? Keineswegs, wie der durch Corona noch einmal verstärkte Trend zur Erkundung der Umgebung per pedes zeigt. Draußen unterwegs sein, gemeinsam Natur erleben und Spannendes aus der Vergangenheit entdecken – das ermöglicht der neue Schulwanderweg in Nottuln-Darup im Münsterland, den der Westfälische Heimatbund, das Naturschutzzentrum des Kreises Coesfeld, das Biologische Zentrum des Kreises Coesfeld, der Heimatverein Darup und die Baumberge-Touristik nun eröffnet haben.

Das reich illustrierte Kinderbuch „Die kaputte Kuckucksuhr“ vermittelt ganz nebenbei Wissenswertes rund um den kleinen Ort Darup.

Und nicht nur das, die beiliegende Karte und das Hörbuch führen die Leser zuhause oder vor Ort an die Handlungsorte der Geschichte. Kleine Arbeitsaufträge vertiefen das Thema. In der Geschichte landen ein Opa und seine Enkel versehentlich in der Vergangenheit. Auf ihrer Suche nach einem Weg zurück stoßen sie auf Gebäude, Personen, historische Ereignisse und ökologische Besonderheiten, die den Ort am Fuße der Baumberge und seine Region prägen.

„Neben den spannenden kulturellen Stationen ist die lokale Natur auch einen extra Blick wert“,

informiert Catharina Kähler, Autorin der Geschichte und Mitarbeiterin des Naturschutzzentrums. Gemeinsam mit Sandra Dirks und Lars Baus entwickelte sie die Zeitreise der Familie. „Die Baumberge sind naturkundlich sehr besonders und ich freue mich, dies den Kindern und Familien mit dem Buch näher bringen zu können“.

Der Hauptschauplatz der Geschichte ist der bestehende Wanderweg D1.

Der D1 wurde vom Heimatverein Darup ins Leben gerufen. „Er führt durch den alten Ortskern, den Hohlweg hinauf und über Hastehausen zurück. Es geht vorbei an den bemerkenswertesten Orten Darups“, erläutert Peter Michalowski, Vorstandsmitglied des lokalen Heimatvereins. Er initiierte damals den Rundwanderweg mit seinem Vorstandskollegen Richard Hanning und freut sich über das Kooperationsprojekt zur Belebung der Strecke.

Start und Ziel der Wanderung ist der Alte Hof Schoppmann mitten im Ort.

Am Handlungsort "Kräutergarten" der Geschichte: Ein Teil der beteiligten Personen während des Pressetermins (Dr. Silke Eilers, Peter Michalowski, Catharina Kähler, Thomas Zimmermann, Dr. Irmtraud Papke), Foto: Naturschutzzentrum, Matthias Zylka.„Unser neues Ausstellungkonzept zur Natur- und Kulturlandschaft der Baumberge wird durch die Geschichte und das dahinterstehende pädagogische Konzept richtig toll ergänzt“, freut sich Thomas Zimmermann, Leiter des Naturschutzzentrums und Geschäftsführer des Alten Hofs Schoppmann.

Die didaktische Aufbereitung des Weges hat das Biologische Zentrum in Lüdinghausen übernommen. Nach den Ferien können Schulen dort eine geführte Wanderung auf den Spuren der Geschichte buchen. „Damit haben wir ein weiteres Umweltbildungsangebot für das Naturschutzzentrum auf dem Alten Hof Schoppmann, das ein spielerisches Entdecken der Region ermöglicht“, informiert Dr. Irmtraud Papke, Leiterin des Biologischen Zentrums.

Die unterschiedlichen Projektteile wurde gefördert von LWL, NRW-Umweltministerium und LEADER-Region Baumberge.

Wanderempfehlungen für Kinder und Familien werden auch beim Westfälischen Heimatbund e. V. (WHB), Dachverband der Heimat- und Bürgervereine in Westfalen und auch als zeichnungsberechtigte Organisation für rund 3.000 km Wanderwege im Münsterland zuständig, stark nachgefragt. „Mit diesem neuen Angebot, in welches alle Kooperationspartner ihre jeweilige Expertise eingebracht haben, können junge Menschen Kultur und Natur mit allen Sinnen erfahren“ so WHB-Geschäftsführerin Dr. Silke Eilers. „Das Projekt mit seinen verschiedenen Bausteinen von einem Entdeckerbuch und Karte über Schulprogramme ab Klasse 3 bis hin zum Hörbuch besitzt in der Region Pilotcharakter und soll als übertragbares Format impulsgebend für andere Orte wirken.“

 

Weitere Informationen

1. Familienwandern mit Entdeckerbuch und Karte

Die elf ausgewählten Anlaufpunkte auf dem 6 km langen ausgeschilderten Wanderweg D1 sind Bestandteil der für den Weg konzipierten Geschichte „Die kaputte Kuckucksuhr“. Familien können auf dem ausgeschilderten Wanderweg den Hauptfiguren folgen und mit dem Buch und der dazugehörigen Karte gemeinsam die Handlungsorte entdecken und Aufgaben und Fragen dazu lösen.

Kosten Buch und Karte: zusammen 5  Euro

 

Erhältlich bei den Herausgebern:

Westfälischen Heimatbund

Kaiser-Wilhelm-Ring 3, 48145 Münster

whb@whb.nrw

0251 203810-0

 

Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e. V.

Alter Hof Schoppmann

Am Hagenbach 11, 48301 Nottuln

zu den Öffnungszeiten: Mo - Fr / 9 - 15 Uhr

 

Hörbuch und Hintergrundwissen

Die Geschichte gibt es auch als Hörbuch für zu Hause oder unterwegs. Die Audio-Dateien können Kapitel für Kapitel mit den QR-Codes auf der Karte heruntergeladen und angehört werden. Sie sind auf den Seiten des Naturschutzzentrums abrufbar. Dort sind außerdem ausführliche Informationen über die besuchten Besonderheiten des Ortes eingearbeitet, ebenso Tipps und Weiterleitungen für interessiere Kinder, Eltern oder Lehrer.

Das Hörbuch und weitere Informationen sind hier zu finden.

 

Schulwandern (ab Klasse 3)

Bei den begleiteten Wanderungen mit Umweltpädagogen des Biologischen Zentrums werden Steine und Pflanzen in die Hände genommen, Unterschlupfmöglichkeiten für Fledermäuse vorsichtig aufgespürt und historische Besonderheiten an Gebäuden entdeckt.

Durch die verschiedenen Aufgaben unterwegs werden die jungen Entdeckerinnen und Entdecker bestärkt, sowohl die heimischen Tiere und ihre Lebensräume, aber auch die lokale Geschichte kennenzulernen. Das Schulwandern ermöglicht es, den Schulunterricht nach draußen zu bringen.

In enger Kooperation zwischen Biologischem Zentrum und Naturschutzzentrum sind bereits verschiedenen buchbare Umweltbildungsangebote zu lokalen Themen für Schulen entstanden.
 

www.biologisches-zentrum.de (Anmeldung zur Schulwanderung)

www.naturschutzzentrum-coesfeld.de/umweltbildung