App

Der alte Hof Schoppmann


Der Alte Hof Schoppmann nahe des alten Dorfkerns von Darup wurde nach dem Ende seiner landwirtschaft­lichen Nutzung zu einem zentralen, vielseitigen Anlaufpunkt des dörflichen Lebens. Nach der dreijährigen Bauphase, etwa 10.000 Stunden Eigen­leistung sowie der finanziellen Unterstützung mehrerer Förderer hat sich der Hof heute als Veranstaltungsort mit außergewöhnlichem Konzept etabliert. Als Kooperationsprojekt von  IBP | Interkulturelle Begegnungsprojekte e.V., dem Natur­schutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. und der Daruper Bürger Genossen­schaft  verbinden sich hier die Themen Dorfentwicklung, Naturschutz und soziale Arbeit miteinander. Mit zahlreichen Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Information und Bildung sowie Events rund um den Hof bereichert verbinden sich hier Dorfentwicklung Naturschutz und soziale Arbeit miteinander. Ausstellungen über die Natur- und Kulturlandschaft der Region Baumberge sowie Bildungs- und Informationsveranstaltungen zum Thema Naturschutz sind Bestandteil des neuen Hof-Konzeptes. Ein kleiner Naturlehrgarten mit Schmetterlingsbeet und Bauerngarten sowie Lehrteich und Naturspielplatz befinden sich in unmittelbarer Nähe der Gebäude und laden neben dem Café zum Verweilen ein.

Die Initiative „Historisches Darup“ hat die Geschichte der alten Gebäuden des Ortes erforscht. Die Ergebnisse dieser Untersuchung können mit Hilfe von QR-Codes auf kleinen Hinweisschildern an den Häusern digital abgerufen werden (https://daruper-landpartie.de/qr/). Eines dieser Schilder findet sich auch am Alten Hof Schoppmann, der mit Nachweisen vor dem 8. Jahrhundert eine der der ältesten Siedlungsstellen in Darup ist. Der Heimatverein Darup hat ebenfalls einen QR-Weg durch Darup angelegt, der von der Geschichte und den Geschichtchen dieses beschaulichen Münsterländer Örtchens erzählt https://heimatverein-darup.de/Der-QR-Weg-durch-Darup.