App

Letter Bruch

23.03.2021

Das 66 ha große Naturschutzgebiet Letter Bruch ist ein Relikt der ehemals ausgedehnten Feuchtwiesengebiete des Kreises Coesfeld. Infolge der landschaftlichen Intensivierung zwischen 1953 und 1980 wurde im Letter Bruch der Uhlandsbach begradigt und zahlreiche Flächen dräniert. Somit sind heute nur noch Reste der schützenswerten Feuchtwiesenvegetation vorhanden.

Die im NSG vorkommenden Niedermoorböden bieten gefährdeten Pflanzengesellschaften wie Brennhahnenfuß-Flutrasen und Sumpfdotterblumenwiesen einen Ort zum Wachsen. Zu den Besonderheiten der Vegetation kann der Letter Bruch zusätzlich eine große Bedeutung als Brut- und Nahrungshabitat vorweisen. Von den charakteristischen Strukturen des NSGs profitieren vom Aussterben bedrohte Wiesenvögel.

Deshalb ist es hier besonders wichtig Störung zu vermeiden und insbesondere Hunde nicht auf die Flächen zu lassen.